Wuchttechnik nach DIN 1940

Durch modernste computergesteuerte Wuchtmaschinen von Schenk können rotationssymmetrische Werkstücke in einer oder zwei Ebenen nach DIN ISO 1940 in den Gütestufen G16, G6,3 oder G2,5 gewuchtet werden. Ziel ist es, bei maximaler Leistung und absoluter Präzision eine optimale Laufruhe zu erreichen. Die Wuchtgüte und die gemessene Restunwucht werden dokumentiert und auf Wunsch in Zeugnissen nach DIN EN 10204 protokolliert.

Auch Standard-Antriebselemente, die als Handelsware aus Asien mit Wuchtgüte G16 bezogen werden, können auf Kundenwunsch in einer höheren Gütestufe nachgewuchtet werden.

Neben dem Wuchten von Antriebselementen aus eigener Produktion bieten wir auch das Lohnwuchten von kundenspezifischen Bauteilen an. Dafür stehen zahlreiche Wuchtaufnahmen für unterschiedlichste Anforderungen zur Verfügung.

 
Wuchten 
Wuchten
Wuchten einer Sonderscheibe 
Wuchten einer Sonderscheibe
 

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung

 

Lütgert & Co. GmbH

Telefon: +49 52 41 / 74 07 - 0
info@luetgert-antriebe.de

 
 

© Copyright Lütgert & Co. GmbH  |  Telefon: +49 52 41 / 74 07 0  |  info@luetgert-antriebe.de | Sitemap | Impressum

 

© Copyright Lütgert & Co. GmbH
Telefon: +49 52 41 / 74 07 0
info@luetgert-antriebe.de