Flachriemenscheiben

Flachriemenscheiben sind in vielen Bereichen wichtige Antriebselemente, welche gerade durch ihre optimale Wirtschaftlichkeit, ihre Zuverlässigkeit sowie ihre Einfachheit Vorteile aufweisen. Um die Leistungsanforderungen unserer Kunden optimal zu erfüllen, werden bei uns alle Antriebe individuell ausgelegt. Gewicht, Trägheitsmoment, Geometrie und Leistungsparameter sind so ideal aufeinander abgestimmt. Durch das halbautomatische flexible Formverfahren entstehen weder bei der Erstfertigung noch bei einer späteren Geometrieanpassung Modellkosten.

Dieses flexible Verfahren ermöglicht die wirtschaftlichste Fertigung und garantiert minimale Lieferzeiten bei höchster Reaktionsfähigkeit.

 

Die Einsatzbereiche von Flachriemen sind vielseitig. Gerade bei stoßbelasteten Antrieben, welche auch durch Vibrationen belastet sind, haben Flachriemenantriebe deutliche Vorteile. Flachriemenscheiben werden meistens mit zylindrischer Bohrung ausgeführt. Im Fall hoher Leistungsübertragungen kann - durch eine verstärkte Nabenausführung - auch mit Spannsätzen gearbeitet werden. Alternativ können alle Scheiben auch als TaperLock-Ausführung (TL) gefertigt werden.

Die Antriebe können schnell und bei Änderungen höchstflexibel gefertigt werden. Die Losgröße 1 Stück für eilige Ersatzteile oder Prototypen sowie auch Serien stellen kein Problem dar.

Auf einen Blick

  • Standardwerkstoff: EN-GJL-200 bis EN-GJL-300 (GG-20 bis GG-30), DIN EN 1561
  • Produziert auf Basis der DIN 111 oder individuell abweichend
  • Sonderanfertigungen in alternativen Werkstoffen wie z.B. Sphäroguss (EN-GJS-400 bis EN-GJS-600) oder Stahlguss (GS) 
  • Beliebige Ausführungen als Arm-, Boden- oder Vollscheibe
  • Für schwere und breite Antriebe auch als Doppelarm- oder Doppelbodenscheibe mit Versteifungsrippen
  • Bis zu Ø 2.500 mm und einem Stückgewicht > 6t
  • Standardmäßig Wuchtgütestufe G16 - G 6,3 oder G 2,5 möglich
  • Für hohe Umfangsgeschwindigkeiten
  • Kranzbreiten > 750 mm möglich
 

Ihre Vorteile

  • Sonderanfertigungen nach individuellen Kundenvorgaben oder Zeichnungen
  • Auslegung, Kontrolle, Neuberechnung und Optimierung von Riementrieben
  • Scheibengeometrie optimal angepasst an die jeweilige Antriebssituation
  • Volle Transparenz für den Kunden durch Erstellung von Freigabezeichnungen
  • Flexibles Formverfahren ohne individuelle Modelle und ohne Modellkosten!
  • Hohe Flexibilität und optimale Verfügbarkeit
 

Wichtige Antriebselemente mit vielen Vorteilen

Flachriemen sind Antriebsriemen, die meistens flach und in einer rechteckigen Konstruktion gefertigt sind. Sie können einen hohen Wirkungsgrad erreichen und kommen in großen, aber auch des Öfteren in kleineren Antriebsmechanismen vor. Sie bestehen oft aus Materialien wie zum Beispiel Polyester, Polyamid oder Aramid, aber gelegentlich auch aus Chromleder und sind durch eingearbeitete Kunst- oder Drahtfasern äußerst robust. Eine zusätzliche Umhüllung mit Gummi, trägt zur Erhöhung des Reibungskoeffizienten bei. Sind die Oberfläche und die Umhüllungsdicke beidseitig gleich groß, können sie sowohl mit der Vorder- als auch mit der Rückseite Riemenscheiben antreiben. Diese sind ebenfalls wichtige Elemente des Antriebs, die vor allem durch ihre Einfachheit, Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit punkten. Weitere Vorteile sind ein hoher Wirkungsgrad, eine lange Lebensdauer, eine deutlich geräuscharme Laufweise und und ein wartungsarmer und nahezu verschleißfreier Betrieb.


Ohne die richtige Scheibe läuft nichts

Eine Flachriemen-Scheibe wird dafür verwendet, den Flachriemen an einer Anlage bzw. Maschine zu betreiben und auch zu fixieren, damit dieser sich nicht löst. Die Laufflächen der Flachriemen-Scheiben sind grundsätzlich glatt gestaltet. Dieser besonders wichtige Aspekt sorgt dafür, dass der Verschleiß des Flachriemens durch den Schlupf immens eingedämmt wird. Mit der Breite des eingesetzten Flachriemens, wird auch die Breite der Riemenscheibe bestimmt. Durch die leichte Laufflächenwölbung einer Riemenscheibe oder beider Riemenscheiben, falls zwei im Einsatz sind, läuft der Riemen immer auf der Mitte der Scheibe, das heißt, sie sind ballig ausgeführt und der Riemen zentriert sich automatisch.


Für jeden Einsatz der passende Typ

Hergestellt werden die Flachriemen-Scheiben meist aus Gusseisen, aus Stahlblech, aus Leichtmetall und sogar aus Kunststoff. Sie sind mit einer Passfedermittelbohrung versehen, welche das Aufschieben der Riemenscheibe auf eine Antriebswelle ermöglicht. Auch kommen verschiedenen Varianten zum Einsatz, darunter Flachriemenscheiben für TL-Spannbuchsen, Flachriemenscheiben mit zylindrischer Bohrung oder konische geformte Flachriemenscheiben.

© Copyright Lütgert & Co. GmbH | Friedrichsdorfer Straße 48 | 33335 Gütersloh | Telefon: +49 52 41 / 74 07 0  info@luetgert-antriebe.de | Sitemap | Impressum | Datenschutz | Datenschutz E-Mail

 

© Copyright Lütgert & Co. GmbH

Friedrichsdorfer Straße 48
33335 Gütersloh

Telefon: +49 52 41 / 74 07 0
info@luetgert-antriebe.de
Sitemap
Impressum
Datenschutz
Datenschutz E-Mail

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten. Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.